Russisches Schaschlik

Ich habe das folgende Rezept von einem russischen Kollegen meines Vaters bekommen… Nachdem ich es einmal probieren durfte war ich total angefixt und wollte es unbedingt nachmachen!

Die Zutatenliste liest sich etwas merkw├╝rdig und ich wette jeder von euch runzelt die Stirn bei einer bestimmten Zutat. ­čśë

Also dann, lasst uns mal schauen was drin ist und was euch auff├Ąllt.

Eigentlich ist es auch sehr einfach. Es Bedarf nur einer gewissenVorlaufzeit damit das Fleisch sch├Ân durchzieht und zart wird, aber dann geht alles easy…

Zutaten

  • 3kg Schweinenacken in mundgerechte W├╝rfel
  • 1,5kg Zwiebeln
  • 1/2 Tube Tomatenmark
  • 1L Sprudelwasser
  • 1/2 Zitrone (Saft)
  • 400g Mayonaise
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver
  • 2 Kiwis

Zubereitung des russischen Schaschlik

Fleisch wie beschrieben in W├╝rfel schneiden, Zwiebeln in Ringe schneiden und dann alle Zutaten in einer gro├čen Sch├╝ssel miteinander vermengen. (bis auf die Kiwi!!!)

Das marinierte Fleisch solltet ihr ├╝ber Nacht im K├╝hlschrank ziehen, lassen also ca 12 Stunden.

Ca. 2 Stunden vor dem Grillen werden die Kiwis gesch├Ąlt und gequetscht und unter die Menge gegeben. Wieder in den K├╝hlschrank und nach besagten zwei Stunden nehmt ihr das fertig marinierte Fleisch raus und spie├čt es auf gro├če Spie├če.

Ich benutze daf├╝r Edelstahlspie├če welche ich mir beim russischen Spezialit├Ąten-Gesch├Ąft im Ort gekauft habe. Es gehen nat├╝rlich auch andere aber von Holz rate ich ab, da die Spie├če recht hoher Hitze ausgesetzt sind und sie dadurch verbrennen und ihr am Ende Gulasch mit Holzkern auf dem Rost oder Teller habt. ­čÖé

In der Zwischenzeit solltet ihr eine ordentliche Glut auf eurem Grill gezaubert haben, so dass ihr die Spie├če sch├Ân bei direkter Hitze grillen k├Ânnt. Ich habe hierf├╝r Holzkohle und einen Schwenkgrill genommen. Ihr k├Ânnt nat├╝rlich auch einen Gasgrill, eine Kugel, einen speziellen Schaschlikgrill oder oder oder nutzen. ­čśë

Wenn die Spie├če eine sch├Âne Br├Ąune von allen Seiten haben, sind sie fertig und ihr k├Ânnt euch draufst├╝rzen. Ich hatte die Idee sie als Wrap bei einem OT (Offline Treffen) zu servieren. Das ist ganz einfach, schmeckt aber ziemlich genial. Einfach Weizenwraps, Tzatziki (Rezept findet ihr auf meiner Seite), frische Zwiebeln d├╝nn aufgeschnitten, Tomaten-Petersilie-Salat, fertig!

Ich hoffe, wie immer, es gef├Ąllt euch und ihr baut das russische Schaschlik nach. Ich w├╝rde mich ├╝ber ein Feedback freuen ­čÖé

Viel Spa├č

Der Steffen

-Dieser Artikel enth├Ąlt Werbung-

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*