Tepro Toronto Click 

Tepro Toronto Click im Test

Der Toronto begegnet mir schon seit ca. 2 Jahren immer wieder. Ob im Baumarkt, beim Discounter, im Internet oder bei Freunden. Optisch finde ich ihn echt chic und ich hab mich immer wieder gefragt was er wohl kann. Wie findet man das am besten raus? 

Richtig… Ausprobieren 😉

Der Toronto wird von Tepro, auch auf Grund seiner Beliebtheit, mittlerweile in vier Varianten gebaut. Der klassische Toronto, eine XXL Version, ein Gasgrill und der hier vorgestellte „Click„.  Den klassischen Toronto hat Tepro im letzten Jahr unglaublich oft verkauft. Unter anderem an einen Freund von mir, dem ich diesen Grill empfohlen habe. Später ein kurzer Erfahrungsbericht nach einem Jahr in Benutzung. Der XXL bietet euch, wie der Name schon sagt, noch mehr Platz und ihr könnt locker eine Grossfamilie in einem Schwung satt kriegen. Über den Gas hat euch mein Freund Sascha von Redmountain BBQ seine Erfahrungen unter  folgendem Link verbloggt:  http://redmountain-bbq.de/toronto-gas

Und nun lassen wir die Spiele beginnen…

Toronto Click unboxing

Am Anfang steht immer das große „unboxing“. Sprich, ich hab das Gerät ausgepackt. Da ich euch jetzt ersparen möchte jeden einzelnen Schritt zu erklären, habe ich ein kurzes Video mit Bildern des Aufbaus kredenzt. Danke an dieser Stelle an Sascha für deine Hilfe 😉 Viel Spass mit dem kurzen Zusammenschnitt:

Wer doch lieber Bilder schaut, dem stehen hier die wichtigsten Schritte noch einmal kurz als Galerie zur Verfügung:

Auf der Verpackung wird damit geworben, dass der Grill innerhalb von 30 Minuten steht…

Diese Vorgabe galt es zu schlagen. Sascha und ich haben es in 20 Minuten geschafft und mussten sogar zwischendurch noch Werkzeug suchen. 20 Minuten halte ich für eine sehr beachtliche Zeit zum Aufbau eines vollwertigen Grills und es stand nicht drauf mit wievielen Personen man 30 Minuten benötigt 😉 Wie auch immer, das „Click“-System bietet dem Kunden jedenfalls die Möglichkeit ohne viel Aufwand und mit wenigen Schrauben (Ja, ein paar sind nötig) den Grill stabil und sicher aufzubauen.

Lieferumfang und Zubehör für den Toronto Click

Der Toronto Click wird mit vielen Extras, die ein moderner Grill bieten sollte, geliefert und das schon in der Grundausstattung. Fangen wir unten an und arbeiten uns hoch.

Der Grill ist fahrbar, bei seinem Gewicht von 26kg ein enormer Vorteil, zudem macht es den Einsatz im heimischen Garten flexibel. Es gibt unter dem eigentlichen Grill eine Ablagefläche, auch so etwas nutze ich gerne zum Verstauen von Kohle oder eines Anzündkamins zum Beispiel.

Unter der Klappe auf der Frontseite befindet sich eine separate Aschewanne, welche sinnigerweise vorne herausgeszogen weden kann. Die erwähnte Klappe bietet die Möglichkeit während des Grillens Kohle oder Briketts nachzulegen ohne das Rost anheben zu müssen. Ebenfalls ein sehr nützliches Tool.

Die Kohle liegt auf einer, in der Höhe verstellbaren, gelochten Wanne, welche durch die rechte Kurbel nach oben oder unten verstellt werden kann. Man kann also auch hier zum regulieren der Hitze das Grillrost unberührt lassen und ohne sich die Finger schmutzig zu machen oder gar zu verbrennen, die Glut in der Höhe verstellen.

Das Grillrost, das im Toronto Click mitgeliefert wird, bietet das so genannte „tepro Rost – in – Rost – System“. Das Rost besitzt eine Größe von beachtlichen 56×41,5cm. Ein zusätzliches Warmhalterost ist ebenfalls vorhanden. Wie auf den Bildern zu sehen, kann man verschiedene Einsätze wie einen Pizzastein, Wok, Gusspfanne und Gussrost in der Mitte des eigentlichen Rostes einsetzen. Die Einsätze sind nicht im Lieferumfang enthalten, können aber günstig zugekauft werden und machen einen sehr hochwertigen Eindruck. Ich habe die Gusseinsätze vor dem ersten Einsatz eingebrannt (sicher ist sicher) und habe die Pfanne bereits im Einsatz gehabt. Ebenso wie den Pizzastein, aber dazu später mehr.

Der Click verfügt über vier Lüftungsrosetten, jeweils zwei gegenüberliegend in der Grillwanne und zwei im Deckel. Der Deckel ist zudem mit einem Thermometer ausgestattet und ermöglicht so eine recht genaue Einregelung der Temperatur.

Die Firma Tepro bietet für ihre Grills zusätzlich Hauben. Im Bild seht ihr eine schwarze Haube mit Gummizug. Dieser soll das Wegfliegen bei Wind verhindern. Noch kann ich nicht viel zu der Haube sagen, da sie neu ist. Die meisten Hauben bekommen ja erst mit der Zeit ihre Gebrauchsspuren. Ich besitze aber auch für ein anderes Modell einen beigen Überzug, welcher teurer aber auch hochwertiger bzw. dicker vom Material ist. Diese sind mit Klettverschluss zu verstellen und sind etwas einfacher über die Grills zu ziehen. Meine Empfehlung wäre hier etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen und sich für die beigen Exemplare zu entscheiden.

Kleine Gimmicks wie einen Flaschenöffner, den abklappbaren Tisch und an der Seite angebrachte Haken runden das Bild dieses Grills ab. Die Verarbeitung ist gut, es gibt keine scharfkantigen Überstände, keine Fehler bei der Lackierung und auch sonst kommt dieser Grill sehr wertig daher. Das Blech im Deckel ist zwar nicht doppelwandig aber das kann man von einem Produkt in dem Preissegment auch nicht erwarten. Den Tepro Toronto Click bekommt ihr aktuell für ca. 150€.

Preis/Leistungsverhältnis des Tepro Toronto Click

Meiner Meinung nach bietet die Firma Tepro mit dem Toronto in sämtlichen Variationen einen top Grill für den normalen Grillbetrieb. Ob als Einsteigergrill oder für die Familie, die am Wochenende Kotellet und Würstchen grillt aber auch für welche, die mal was ausprobieren wollen ist der Toronto bestens geeignet. Ich habe ihn bisher nur für Pizza getestet, aber selbst da steht er seinen Mann und bringt gut Hitze und verteilt sie angemessen im Garraum. Für den Preis darf man sicherlich kein Highend Produkt erwarten, aber das will der Toronto Click auch gar nicht sein. Er bietet einer Familie für Nacken, Pute, Würstchen jede Menge Platz. Es muss auch nicht immer eine Kugel sein. Wer es lieber eckig hat, der entscheide sich für den Toronto.

Der Grill bietet eine gute Arbeitshöhe, man kann im laufenden Betrieb Brennstoff nachlegen ohne ans Rost zu müssen, die Hitze kann kinderleicht reguliert werden. Es sind Ablagemöglichkeiten vorhanden, der Griller braucht keinen separaten Bieröffner 😉 und die Zange, sowie die Grillhandschuhe finden am Haken Platz.

Der Grill ist durchweg gut durchdacht, das Click-System macht den Aufbau spielend leicht und den Grill nach 20-30 Minuten einsatzfähig. (Einbrennen bitte nicht vergessen)

Erfahrung mit dem Tepro Toronto nach einem Jahr

Mein Freund Jens bat mich vor einem Jahr ihm einen Grill zu empfehlen… Tolle Wurst! Sachse was falsches, biste der A…. Glück gehabt, in diesem Fall. Ich habe Jens einen Tepro Toronto empfohlen. Er suchte „einen Grill für die Familie mit dem man so normal grillen kann“.

Diese Woche habe ich ihn dann auf Grund dieses Artikels kurz interviewt bzw. ihn gebeten mir ein paar Zeilen nach einem Jahr Erfahrung zu schreiben. Vielen Dank Jens:

„Ich bin mit dem Produkt sehr zufrieden. Die Aufbauanleitung war umsetzbar, hätte allerdings etwas größer gezeichnet sein können. Die Handhabung ist unkompliziert, besonders die Möglichkeit Grillgut auch einmal kurzfristig aus der Hitze nehmen zu können ist Gold wert ohne direkt die komplette Glut runter setzen zu müssen. Sehr gut ist hier die Grillkohle in der Höhe verstellen zu können. Das zweigeteilte Grillrost macht es ganz unkompliziert Kohle nachzulegen. Auch nach einem Jahr in Gebrauch bin ich immer noch zufrieden. Er ist gut verarbeitet und das ist gut, denn er musste schon einiges verkraften. Die Ascheschublade lässt sich noch gut herausziehen und zum Reinigen lassen sich die Grillroste ganz einfach in der Spülmaschine verstauen. Da machen sich widerum die zwei einzelenen Roste bezahlt.“

Toronto Click im Praxistest

Ich habe den Click bisher erst einmal getestet und habe dann direkt mal Pizza gemacht. Vielleicht nicht unbedingt ein alltagstauglicher Praxistest aber ich kann euch sagen, es funktioniert! Der Pizzastein bekommt ordentlich Hitze und der Garraum ebenso. Ohne viele Worte anbei ein paar Bilder 😉

 

 

Ich hoffe mein Bericht über den Toronto Click war hilfreich für euch und ich konnte dem ein oder anderen vielleicht ein bisschen helfen. Wenn ihr euch für den Grill entscheidet, werdet ihr es jedenfalls nicht bereuen. Solltet ihr noch Fragen haben oder mir eure Erfahrungen mitteilen wollen, dann tut dies gerne hier.

Wir lesen uns…

Der Steffen

 

 

Please follow and like us:

3 Gedanken zu „Tepro Toronto Click “

  1. Hi, überlege mir auch, den Click zuzulegen.
    Euere Erfahrungen haben mich darin bestätigt, danke dafür.
    Aber wo bekommt man die ganzen Einsätze? Bin verzweifelt am googlen 🙈

    Beste Grüße,
    Matthias

    1. Hallo Matthias,
      sehr gerne! Und dir vielen Dank fürs Feedback!
      Du bekommst die Einsätze des „Rost in Rost“ Systems u.a. bei Amazon. Alternativ aber auch in verschiedenen Baumärkten oder anderen Onlineshops. Unter der Eingabe Tepro Rost in Rost sollte google dir da eigentlich was ausspucken.
      Gruß, Steffen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*