Schichtfleisch – Der Dutch Oven Klassiker

Schichtfleisch war auch mein erstes Gericht im Dutch Oven… Auch? Ja genau, es gilt schon fast als Klassiker um einen Dutch Oven einzuweihen und in Betrieb zu nehmen. Da man am Anfang mit wenig säurehaltigen Dingen arbeiten soll, bietet es sich einfach an. In den Grundzutaten besteht es aus Schweinenacken, Zwiebeln und Bacon. Dabei muss es aber nicht bleiben….

Mein Lieblings – Schichtfleisch

Wie bereits gesagt gibt es drei bis fünf Grundzutaten für ein klassisches Schichtfleisch. Ich steh total auf das „Ein Topf“- Prinzip des Dutch Oven und füge von daher gerne noch das ein oder andere hinzu um eine vollständige Mahlzeit daraus zu machen. Ihr seid im Prinzip vollkommen frei in eurer Wahl. Ob Kartoffen, Möhren, Paprika, Peperoni, Bauchfleisch oder oder oder….

Zutaten für Schichtfleisch

für einen Petromax FT6

  • 1 ganzer Schweinenacken in Scheiben
  • 2 große Gemüsezwiebeln
  • 4-6 Kartoffeln
  • 400 g Bacon
  • 150 g Speckwürfel
  • BBQ Rub (z.B. Magic Dust)
  • ca 300 ml BBQ-Sauce nach Wahl
  • ca. 20 Kohlebriketts

Als erstes schneidet ihr den Nacken in fingerdicke Scheiben und rubt sie ordentlich mit eurem Lieblingsrub ein, dann schneidet ihr die Kartoffeln und die Gemüsezwiebeln in Scheiben und legt euch alles zum schichten bereit.

Der Dutch Oven wird zunächst mit Bacon Scheiben ausgekleidet. Lasst die Scheiben immer oben am Rand überstehen, so dass ihr später das gesamte Fleisch einpacken könnt. Der Bacon bringt ordentlich Geschmack und dient zum anderen als „Backpapier“, so sagt man. 😉

Nun macht man das woher das Gericht seinen Namen hat… Man schichtet das Fleisch und die anderen Zutaten fein säuberlich im DO. Ob ihr dabei Reihen legt oder im Kreis schichtet ist euch überlassen. Ich habe beides probiert und keinen Unterschied feststellen können. 😛

Wenn alles gut geschichtet ist und der Dutch ordentlich gepackt ist, übergießt ihr euer Werk mit der BBQ-Sauce eures Vertrauens, bröselt die Speckwürfel über alles und klappt die überstehenden Baconscheiben über das geschichtete Fleisch. Deckel drauf….

In der Zwischenzeit könnt ihr im Anzündkamin ca. 20 Kohlen/Briketts oder ca. 10 Stangen, was auch immer ihr am liebsten an Brennstoff verwendet, vorglühen lassen und dann zu 2/3 unter und 1/3 auf dem Dutch Oven verteilen. Ich überlasse das Schichtfleisch 2 1/2 bis 3 Stunden seinem Schicksal. Je nach Kohle kann es sein, dass ihr zwischendurch was nachlegen müsst. Bei guter Kohle sollte es aber ohne Nachlegen klappen.

Natürlich ist das Fleisch auch schon viel früher „fertig“. Allerdings habt ihr dann quasi gekochte Scheiben Nacken. Wer das mag, der kann das gerne so essen. Ich mag es, wenn du den Dopf ausmachst und das Fleisch zerfällt, wenn du mit dem Löffel reinfährst. Die Sauce ist durch die längere Schmorzeit, aber natürlich auch auf Grund der Kartoffeln schön eingedickt und man kann wirklich ein komplettes Gericht mit Hauptkomponenten und Beilagen auf einmal auf den Teller bringen!

Ich denke die Bilder sprechen für sich… 😉

Viel Spass beim Nachbauen dieses wunderbaren Klassikers und wenn Ihr Lust habt, dann postet doch mal eure Variationen. Ich würde mich sehr drüber freuen.

Bis bald…..

Der Steffen

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*