Ein Grill geht auf Reisen

Ein Grill geht auf Reisen

Bereits beim letzten Mal durfte ich bei „Ein Grill geht auf Reisen“ teilnehmen und es war so etwas wie mein erster Schritt in Richtung bloggen ­čÖé ┬áDaher ist dieses Konzept doch ein st├╝ckweit etwas besonderes f├╝r mich! Beim diesj├Ąhrigen Durchgang wird den Bloggern ein Enders Urban f├╝r den Beitrag zur Verf├╝gung gestellt. Ich werde ihn euch zun├Ąchst kurz vorstellen, da mich dieser kompakte Grill echt begeistert hat und stelle euch dann meinen bescheidenen Beitrag vor, welcher eine kulinarische Reise auf die Kanaren sein wird!

Ich w├╝nsche euch viel Spa├č…

Enders Urban

Der Grill, der in diesem Jahr auf Reisen geht ist ein Enders Urban. Ein kleines Multitalent f├╝r den Campingbereich oder f├╝r Jemanden der wenig Platz auf dem Balkon hat, aber trotzdem gen├╝├člich grillen will! Ich spare mir an dieser Stelle eine Palette von technischen Daten. Ich finde nur enorm was dieses kleine Kerlchen f├╝r eine Hitze entwickelt mit seinen 2 Brennern! Zack, war ich bei 250 Grad und ich hatte beide Brenner noch nicht mal komplett aufgedreht!

Ebenso praktisch wie gut finde ich die M├Âglichkeit, ohne die Grillroste auf den Brennern zu kochen. Ich habe es ausprobiert wie ihr nachher sehen werdet. Tadellos ­čśë

Durch den Deckel und die beiden separaten Brennern ist ebenso ein indirektes Grillen m├Âglich genauso wie backen.

Der Urban ist ein richtig sch├Âner Allrounder und es hat Spa├č gemacht auf ihm folgende Komposition zuzubereiten!

Rezepte

Ein/zwei S├Ątze zu meiner Auswahl des Gerichtes…. Die Aktion soll meiner Meinung nach Urlaubsgef├╝hle wecken und zum anderen auch gut auf Reisen zuzubereiten sein. Mit den gew├Ąhlten papas arrugadas, den beiden kanarischen Mojos, sowie dem Stielkotelett und der mediterran gef├╝llten Tomate, ist mir dies wohl ganz gut gelungen! Ich liebe die kanarische und spanische K├╝che! Es ist einfach, schlicht und doch so farbenfroh und unfassbar lecker. Passt perfekt zu Sommer, Sonne und Urlaubsstimmung. Und zu guter Letzt ist es tats├Ąchlich m├Âglich alles komplett auf dem Enders Urban zuzubereiten!!! Kochen, backen, grillen… Geht alles ­čśë

Papas arrugadas

Ich habe diese „Schrumpelkartoffeln“ zum ersten Mal auf den Kanaren gegessen und seitdem lassen sie mich einfach nicht mehr los.

Zutaten:

  • Kartoffeln (klein und gleichm├Ą├čig) mit Schale
  • Meersalz (viel)
  • Wasser

Am besten nehmt ihr einen flachen Topf und gebt die Kartoffeln hinein, nun streut ihr je nachdem wie viele Kartoffeln ihr nehmt Meersalz ├╝ber die Kartoffeln und ├╝bergiesst sie knapp mit Wasser. Jetzt werden die Kartoffeln so lange gekocht bis das komplette Wasser verkocht ist. Wenn ihr nun die Kartoffeln herausnehmt, wischt kurz das ├╝bersch├╝ssige Salz grob ab. Es bleibt ein kleiner Film auf den Kartoffeln, das ist aber gewollt! ­čśë

Solltet ihr am Meer sein, dann k├Ânnt ihr es klassisch wie auf den Kanaren machen und die Kartoffeln in Meerwasser kochen. So wurde┬á es fr├╝her und vor allem auf Schiffen gemacht.

Habt keine Angst, dass die Kartoffeln komplett versalzen sind. Da ihr die Schale dran lasst, zieht nat├╝rlich nicht alles in die Knolle ein!

Mojo Rojo

Die kanarische Mojos sind einfache und tolle Saucen, die  man zu vielerlei Dingen essen kann. Ob zu Kartoffeln, Gemüse, als Dip zu Chips oder zu diversen Fleisch- und Fischsorten, sowie zu Meeresfrüchten sind sie einfach nur lecker! Als erstes stelle ich euch die rote Variante vor:

Zutaten:

  • 100ml Oliven├Âl
  • 1 Glas gegrillte/ger├Âstete Paprika
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 1 TL Paprika edels├╝├č
  • 1 TL Paprika ger├Ąuchert
  • 1/2 TL Korianderpulver
  • 1/2 TL Chiliflocken
  • 1 TL Kreuzk├╝mmelpulver
  • Salz/Pfeffer

Die Paprika aus dem Glas befreien und gut abgiessen, die Knoblauchzehen grob hacken und dann alle Zutaten in ein Gef├Ą├č f├╝llen und mit dem P├╝rrierstab zu einer homogenen Masse p├╝rrieren! FERTIG

Mojo verde

Kommen wir zur gr├╝nen Version der Mojo. Nicht nur farblich unterscheidet sie sich von der roten. Geschmacklich ist sie ein wenig frischer und erinnert in ihrem Grundrezept an ein Chimichurri. Ich habe f├╝r dieses Rezept noch eine tolle Avocado eingearbeitet. Nun schmeckt die Sauce ein wenig wie eine Guacamole, passt meiner Meinung nach aber perfekt zum Gericht!

Zutaten:

  • 1 Bund frische Petersilie
  • 3 Knoblauchzehen
  • 100 ml Oliven├Âl
  • 1/2 TL Kreuzk├╝mmelpulver
  • 1/2 TL Korianderpulver
  • 1 Schuss Weinbrandessig
  • 1/2 Limette (Saft)
  • 1 gute Prise Salz
  • 1 Avocado

Die Petersilie und die Knoblauchzehen grob hacken, die Avocado ausl├Âffeln und ebenfalls grob zerkleinern, dann alles zusammen in ein Gef├Ą├č f├╝llen und p├╝rrieren! FERTIG

Gef├╝llte Tomaten vom Grill

Grillgem├╝se ist immer eine tolle frische und gut duftende, sowie schmeckende Beilage, welche wir sehr gerne beim Grillen anbieten bzw. selber gerne essen.

Hier gibt es heute eine gef├╝llte Tomate. Dies ist ebenfalls kein Hexenwerk und l├Ąsst sich mit ein bisschen schnibbeln schnell zubereiten.

Zutaten:

  • 6 Tomaten
  • 1 Zucchini
  • 1/2 Aubergine
  • 1 gelbe Paprika
  • 150g Cheddar
  • 1 Kugel Mozarella
  • 3 Zehen Knoblauch
  • Etwas Oliven├Âl
  • Zitronenpfeffer
  • grobes Meersalz
  • frische oder getrocknete mediterrane Kr├Ąuter

Als erstes w├╝rfelt ihr die Zucchini, die Aubergine, den Knoblauch und die Paprika. Gebt alles in einen Topf oder einen Sch├╝ssel und vermengt das Gem├╝se mit dem ├ľl, Salz, Pfeffer, Kr├Ąuter und der H├Ąlfte des Cheddars, den ihr entweder w├╝rfelt oder reibt.

Nun braucht ihr nur den Deckel der Tomate abschneiden, die Tomaten aush├Âhlen und mit dem Gem├╝se f├╝llen. Bevor der Deckel wieder aufgelegt wird, legt ihr je eine Scheib

e Cheddar und eine Scheibe Mozzarella auf das Gem├╝se.

Den Rest Gem├╝se k├Ânnt ihr als Bett in eine Auflaufform geben und dort die Tomaten drauf platzieren. So verhindert ihr auch, dass die Tomaten von unten matschig werden oder anbrennen.

Das Ganze dann so lange auf den Grill bis der K├Ąse sch├Ân zerlaufen ist, die Tomate aber noch fest ist. 15-20 Minuten bei 180 Grad und geschlossenem Deckel reichen da aus. FERTIG

Stielkotelett

Ich habe von der Fleischerei Kohlen, welche zwei Orte weiter ihre Filiale hat, diese sch├Ânen Stielkoteletts bekommen. Herr Kohlen achtet sehr auf Herkunft und Qualit├Ąt des Fleisches und das merkt man auch bei der Verarbeitung und im Geschmack.┬á Ausserdem bin ich ein Fan von regionalen Produkten und so unterst├╝tze ich gerne gute Betriebe vor Ort.

Die Zubereitung ist easy. Ich grillt das Flesich von beiden Seiten an, bis es sich vom Rost l├Âst und serviert es dann. Ich habe es in Tranchen aufgeschnitten, damit ich die Mojo verde darauf verteilen kann. Daher habe ich das Fleisch auch vor dem Grillen nicht gew├╝rzt. Zum einen mag ich es wenn man gutes Fleisch auch schmeckt und es nicht mit Gew├╝rzen ├╝berlagert und zum anderen ist die Mojo so intensiv, dass es keine anderen Gew├╝rze ben├Âtigt.

Fazit zum Enders Urban

Ich betone nochmals, dass ich vollkommen begeistert bin vom Urban. Ich konnte kochen, backen/├╝berbacken und grillen auf einem Ger├Ąt. Er bringt ordentlich Leistung und macht echt Spa├č!

Mein kanarisch/spanisches Gericht ist mir optisch wie auch geschmacklich sehr gut gelungen und ich kann euch nur empfehlen es nachzumachen. Wie ihr gelesen habt, ist es schnell gemacht und sieht zudem farblich richtig klasse aus!

Solltet ihr die M├Âglichkeit haben den Grill auszuprobieren, dann nutzt sie!

Ich w├╝nsche euch viel Spa├č beim nachbauen und bedanke mich f├╝rs lesen und anklicken ­čśë Wenn ihr noch andere tolle Rezepte von „Ein Grill geht auf Reisen“ lesen wollt, dann sucht die Aktion bei google oder klickt hier!

Ein gro├čes Dankesch├Ân auch an Enders Germany und Philipp Petersen f├╝r die M├Âglichkeit der Teilnahme an dieser Aktion!!!

Bis bald….

Der Steffen

 

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*